skip to Main Content
Menü

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Yogini Workshops &
Aus- & Weiterbildungen

Stand Mai 2017

 

1. Anmeldungen

Die Anmeldung muss schriftlich (per Email) erfolgen. Mit dem Absenden der Anmeldung werden automatisch die AGBs akzeptiert. Die Anmeldung ist verbindlich. Du erhältst eine Bestätigungsmail mit einer Rechnung. Der volle Rechnungsbetrag – oder die im Bestätigungsmail vereinbarte Anzahlung – ist innerhalb von 2 Wochen nach Anmeldung auf unser Konto zu überweisen.

2. Stornierungen

Bei Stornierungen bis 8 Wochen vor Beginn erlauben wir uns eine Bearbeitungsgebühr von 100.- Euro bei Ausbildungen und 60,- Euro Workshops einzubehalten. Bei einer Absage der Teilnahme ab 8 Wochen vor Beginn werden 50% des gesamten Beitrages fällig. Bei einer kurzfristigen Stornierung von 2 Wochen vor der Veranstaltung ist die volle Gebühr zu bezahlen. Sollte der Rechnungsbetrag bis zu dem Zeitpunkt der Stornierung noch nicht überwiesen worden sein, hat der Veranstalter dennoch das Recht auf den fälligen Betrag und wird dieses Recht in Anspruch nehmen. Ein/eine ErsatzteilnehmerIn kann jederzeit von dem/der TeilnehmerIn benannt werden.

3. Anreise und Hotelreservierungen

Für die Anreise und Zimmerreservierungen sind die TeilnehmerInnen selbst zuständig.

4. Haftung

Die Teilnahme an den von uns organisierten Congressen, Workshops, Aus- & Weiterbildungen erfolgt auf eigene Gefahr. Eine Haftung für Personen- und Sachschäden wird ausgeschlossen. Unsere Angebote sind keinerlei Ersatz für ärztliche Diagnose und Therapie und auch keinerlei Ersatz für psychologische oder psychotherapeutische Untersuchung oder Behandlung. Im Zweifelsfall setzen Sie sich bitte mit einem Arzt
oder Therapeut in Verbindung.

5. Foto- und Videoaufnahmen

Der Veranstalter kann Foto- und Videoaufnahmen durchführen, wird dies aber davor bekannt geben und Dich um Deine Zustimmung bitten. Diese Foto- und Videoaufnahmen werden eventuell zu späteren Werbezwecken verwenden. Mit Deiner Zustimmung haben wir als Veranstalter die Rechte an den Bildern.

6. Leistungen

Kleinere Änderungen an den Programminhalten sowie der Unterrichtszeiten behalten wir uns vor. Die TeilnehmerInnen werden in diesem Falle benachrichtigt. Dies hat keine Auswirkungen auf die Stornoregelungen.
Handelt es sich um einen kurzfristigen Ausfall eines Referenten, bei dem eine Benachrichtigung nicht mehr möglich ist, bemühen wir uns um Ersatz. Dies hat keine Auswirkungen auf die Stornoregelungen.

7. Annullierung

Wir behalten uns grundsätzlich das Recht vor, die geplante Veranstaltung zu annullieren. Die TeilnehmerInnen werden darüber rechtzeitig informiert und erhalten bereits einbezahlte Gebühren zurück. Weitere Entschädigungen können nicht geltend gemacht werden. Es gilt österreichisches Recht. Gerichtsstand für sämtliche Rechtsstreitigkeiten ist das sachlich zuständige Gericht in Graz.

Back To Top